Lagerraum Hamburg Stellingen

Du lebst im Raum Hamburg Stellingen und kannst dich in deiner Wohnung kaum noch bewegen? Dann wird es Zeit etwas aufzuräumen und zurzeit nicht genutzte Gegenstände Zeitweise auszulagern. STORITY bringt dir Boxen vorbei. Diese müssen nur noch befüllt werden und wir holen dann alles zum gewünschten Termin ab. Wird etwas von den eingelagerten Gegenständen zurück benötigt, so liefern wir innerhalb von 24 Stunden. So leicht kann man sich mal freimachen, getreu dem Motto #machdichfrei.

Einpacken Lagerbox mit Pfeil

Einpacken

Du packst Deine Sachen in Deine STORITY-Box und versiegelst sie.

Abholung Lagerbox in zwei Händen

Abholen

Wir holen Deine Sachen zu einem vereinbarten Termin bei Dir ab.

Lagerung der Lagerboxen in dem STORITY Lagerraum: "Fortbox"

Einlagern

Wir lagern Deine Sachen sicher in unserer Festung "Fort Box."

STORITY Truck für die kostenlose Rücklieferung

Liefern

Wir liefern Deine Sachen zu einem vereinbarten Zeitpunkt zurück.

Selfstorage Hamburg Stellingen

Hamburg Stellingen ist ein Bezirk in Hamburg Eimsbüttel. Der Stadtteil liegt direkt an der Autobahn und hat seine eigene Autobahnabfahrt, welche direkt in die Kieler Straße übergeht. Diese ist eine der bekanntesten Straßen der Hansestadt. Hier sind viele Unternehmen ansässig, dennoch leben über 25.000 Menschen in diesem Stadtteil. Dies hat schon dafür gesorgt, dass die Bundesautobahn 7 in manchen Bereichen „überdeckelt“ wird, um Baugrund zu erweitern und mehr Platz zu schaffen. Der Stadtteil ist zentral in Hamburg gelegen und kann sich deshalb nicht weiter ausbreiten. Dies sorgt auch dafür, dass durch die generelle Urbanisierung der Wohnraum knapp wird. Zieht man von außerhalb nach Stellingen, so muss man sich auf deutlich weniger Wohnraum einstellen. Das ist für die meisten aufgrund der besseren Lage vertretbar, trotzdem müssen jetzt viele Gegenstände in der neuen Wohnung Platz finden. Dinge wie die Autoreifen oder das Fahrrad, welche früher in der Garage überwintert haben, finden nun keinen Platz mehr. Die Weihnachtsdeko hat man früher ganz easy auf dem Dachboden abgestellt und die Erinnerungen von den Großeltern lagen daneben. Das Ganze wird jetzt schwierig ohne Dachboden. Die Balkonmöbel wurden bequem im Keller neben dem Campingzeug abgestellt, was nun auch nicht mal so eben möglich ist. Was macht man nun also mit seinen ganzen Sachen, die sich in keinen Lagerraum im eigenen Gebäude unterbringen lassen? Natürlich kann man nun ein paar Sachen bei Familie und Freunden unterstellen, die noch etwas Lagerfläche übrig haben, aber erstens wird der Platz oft selbst genutzt und des Weiteren Wohnen jene, die noch Lagerflächen übrig haben, meist außerhalb der Großstadt. So muss man eine größere Strecke in Kauf nehmen, um an seine Sachen zu kommen. Das kostet zusätzlich viel Zeit und Energie. Das Problem des Platzmangels wird immer akuter, weshalb auch der Trend des Selfstorage aus Amerika in Deutschland und auch in Hamburg angekommen ist, da in diesen Lagerräumen Gegenstände sicher und trocken untergebracht werden können. Auch in Eimsbüttel ist diese Entwicklung spürbar.

Lagerraum Hamburg Stellingen

Gerade in der Kieler Straße haben sich nun viele Anbieter niedergelassen, welche Lagerräume in einem Gebäude oder einer umgebauten Halle anbieten. Mieter solcher Lagerflächen müssen dort die Einlagerung aber selbst vornehmen. Dies ist gerade in der Großstadt manchmal schwieriger als gedacht. Viele Menschen in der Großstadt verzichten nach dem Umzug auf ein Fahrzeug, weil die öffentlichen Anbindungen deutlich besser sind als außerhalb der Stadt. So muss also für den Transport ins Self storage ein extra Fahrzeug angemietet oder ausgeliehen werden. Zwar bieten hier manche Anbieter Kooperationen an, dennoch kommen extra kosten auf einen zu. Sind es auch mal größere Gegenstände wie beispielsweise Möbel oder ein schwerer Koffer voll Gold, so braucht man Hilfe von Freunden. Die helfen gern, aber trotzdem will man sie ungern immerzu fragen und die haben auch nicht immer spontan Zeit.

Möchte man nicht auf Flexibilität verzichten und seine Sachen immer bequem und ohne großen Aufwand einlagern, so kann man den On Demand Storage Service nutzen. Hier wird die Einlagerung komplett vom Dienstleister übernommen. Über eine App kann man sich ganz einfach Lagerboxen oder speziell entwickelte Akten Kartons liefern lassen. Diese muss man lediglich befüllen und versiegeln, sodass sie für das Lagern fertig sind. Die Boxen werden dann in das Lagerhaus gebracht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Selfstorage werden hier nicht mehrere separate Lagerräume verwendet, sondern ein großer Lagerraum. So kann mit strategischen Partnern gearbeitet werden, um trotz Abholung und Lieferung einen günstigen Preis anzubieten. Das Lagerhaus ist nur für das Personal zugänglich, was die Sicherheit erhöht.

Auch Unternehmen können den Service nutzen, um beispielsweise Akten einzulagern, aber nicht die Zeit investieren können, alles selbst in Lagerräume zu bringen. Es kann eine ganze Lagerfläche angemietet werden oder auch Lagerboxen für den üblichen Bürobedarf.

Die Erweiterung des üblichen Selfstorage Hamburg Ottensen

Eine andere Möglichkeit bequemer an mehr Lagerraum zu kommen ist der On Demand Storage Service. Dieser ist eine Weiterentwicklung des Selfstorage. Hier werden Kartons oder auch Lagerboxen direkt nach Hause geliefert und können ganz einfach und bequem befüllt werden. Das Einlagern übernimmt danach wieder der Dienstleister. Durch die Kartons und Lagerboxen hat der Dienstleister die Möglichkeit alle Gegenstände in einer Halle einzulagern. So werden Kosten für viele kleine voneinander getrennte Lagerräume gespart. So kann auch die Sicherheit bewahrt werden. Nur Personal hat Zugang zum Lager und alle Kartons und Lagerboxen werden vom Kunden versiegelt, sodass nur der Kunde weiß was sich in den Boxen befindet und die Privatsphäre gesichert ist. Der On Demand Storage Service lässt sich ganz bequem anhand der App steuern. Vor dem Einlagern kann man jedem Karton oder Lagerbox eigene Beschreibungen und Bilder anfügen. So ist es viel leichter den Überblick zu bewahren und sich nur die wirklich benötigten Gegenstände zurückliefern zu lassen.

Sollte man also mal keinen Stellplatz für seine Gegenstände besitzen, so kann man sich ganz einfach durch Selfstorage, eine externe Lagerfläche oder On Demand Storage zusätzlichen Stauraum schaffen. Auf diese Weise kann man bei der Wohnungssuche Abstriche für zusätzliche Stellplätze machen und die perfekte Wohnung finden.

Auch Unternehmen können den Service nutzen. Akten welche noch aufbewahrt werden müssen aber keinen Platz mehr im Büro finden können ganz einfach ausgelagert werden.